Unverbindlich Anfragen Jetzt buchen



Das Mozartkino

im Altstadthotel Kasererbräu





Das Mozartkino

im Altstadthotel Kasererbräu





Das Mozartkino

im Altstadthotel Kasererbräu


















Das wohl älteste Kino der Welt!

Das Mozartkino im Altstadthotel Kasererbräu

Auf den Leinwänden des Mozartkinos flimmern schon seit 1905 Kinofilme. Damit zählt es zu den ersten und ältesten Lichtspieltheatern der Welt, was man beim Betreten der einzigartigen Kinosäle sofort erkennen und spüren kann.

Unser aktuelles Programm finden Sie auf www.mozartkino.at

Geschichte des Mozartkinos – mehr auf unseres Seite des Kinos und auf Wikipedia


In einem Saal des heutigen Altstadthotels

Im Jahr 1918 wurde das Mozartkino in den Betrieb des Kasererbräu’s eingegliedert

In einem Saal des heutigen Altstadthotels Kasererbräu schauen im Jahr 1905 rund 230 Salzburger blickten fasziniert auf die bewegten Bilder, die ihnen Georg Barth auf seinem „Original-Elektro-Biograph“  präsentierte. 1907 gastierte F.X. Fried mit seinem Riesen-Kinematographen im Kasererbräu.

Die Filmfestwochen verschafften dem noch jungen Unternehmen internationale Bekanntheit. Ende des Zweiten Weltkriegs zerstörten Fliegerbomben das ursprüngliche Gebäude.

https://cdn.kasererbraeu.at/wp-content/uploads/2016/12/mozartkino_hochformat.jpg
Sissi-Premiere im Mozartkino

Am 23.12.1950 konnten die Salzburger wieder in ihr Mozartkino gehen


Das neu aufgebaute Kino bietet Platz für 540 Besucher und verfügt über modernste Technik. Zur Premiere von „Sissi“ strömten im Jahr 1956 die Salzburger in die Säle des Mozartkinos. Nicht allein wegen des Filmes – sondern wegen Romy Schneider, die persönlich zur Premiere ihres Films erschien. Sie verbrachte die Nacht im Zimmer 323 des Altstadthotels Kasererbräu. Das handbemalte Bett, in dem sie übernachtet hat, steht unverändert im Zimmer am Ende des Flures. Auch Luis Trenker ließ es sich nicht nehmen, an der Premiere seines Films am 05.12.1962 im Mozartkino in Salzburg persönlich anwesend zu sein. Neben Romy Schneider und Luis Trenker haben noch viele weitere Stars im Mozartkino Platz genommen und anschließend im Altstadthotel Kasererbräu übernachtet:

  • Maria Schell, sie schlief im Zimmer 324
  • Atilla Hörbiger
  • Joe Stöckl
  • Toni Sailer

… um nur einige Namen zu nennen.

Ein Stück des alten Rom im Mozartkino

Zu Zeiten der römischen Hochkultur zählte Salzburg zu einer der wichtigsten Ansiedlungen nördlich der Alpen, nicht zuletzt aufgrund der guten geografischen Lage am Rande der massiven Gebirgskette.

Im Mozartkino stieß man, im Jahr 1987, im Zuge von umfangreichen Umbauarbeiten, auf Überreste historischer Römermauern. Dieses auf ca. 200 v.Chr. AC datierte Mauerstück befindet sich heute neben der Leinwand im namentlich dazu passenden „Römer Saal“. Diesbezüglich weltweit einzigartig zählt das Mozartkino in zweifacher Hinsicht zu den geschichtsträchtigsten Kinos der Welt.


Ihr Kino auch zum mieten

Ganz egal, ob Sie eine öffentlich zugängliche Veranstaltung planen oder einer bestimmte, persönliche Feierlichkeit


Ganz egal, ob Sie eine öffentlich zugängliche Veranstaltung planen, oder einer bestimmten Feierlichkeit, wie Geburtstag, Hochzeit, Betriebsfeier, und vieles mehr, mit einem kleinen Film, einer Fotoshow oder einem Vortrag einen speziellen Anstrich verpassen wollen, das Mozartkino kann für Ihren besonderen Anlass bereits ab € 170,00 pro Stunde gebucht werden.

An technischem Equipment stehen Ihnen in beiden Sälen zur Verfügung:

Digital Projektoren (DCP), 35mm Projektor, HD Beamer, Blu-ray Player,DVD Player, Funk-Mikrofon, Headset-Mikro, Kinotonanlage 5.1, TV Signal ua. für Liveübertragungen

Ihr Ansprechpartner: Alexander Krammer 0662-84 22 22
E-Mail: office@mozartkino.at

Aktuelles vom Mozartkino finden Sie auf unserer Facebook Seite!


Das Mozartkino hatte seine Geburtsstunde bereits 1905 und durfte seither viele große Leinwandklassiker in seinen historischen Sälen beherbergen. Mittlerweile zählt das Mozartkino selbst zu den letzten echten Kinoklassikern weltweit und hat eine filmreife Geschichte vorzuweisen.